- Internationaler Austauschdienst -

DEUTSCH-BRITISCHER SCHÜLERFERIENDIENST


 

Unterkunft / Verpflegung

 

Alle Gäste wohnen bei englischen Gastfamilien, die seit langem mit der Aufnahme ausländischer Jungen und Mädchen vertraut sind - die meisten Gastfamilien sind seit vielen Jahren dabei. Viele von ihnen haben eigene Kinder, es gibt aber auch Gastfamilien, wo die Kinder bereits "aus dem Haus" sind.

 

Fast alle Gastfamilien leben im eigenen Haus. Die meisten nehmen zwei Gäste bei sich auf; bei entsprechender Größe und Ausstattung des Hauses können auch mehr Gäste aufgenommen werden. Bei vielen Gastfamilien wohnen Gäste aus unterschiedlichen Ländern und Sprachräumen. Möglich ist aber auch die Unterbringung von gleichsprachigen Gästen bei einer Gastfamilie. Diesbezügliche Wünsche können Sie es gern auf dem Anmeldeformular angeben. Beachten Sie bitte, dass die Gastfamilien nur Jungen oder Mädchen aufnehmen dürfen (nicht Jungen und Mädchen zusammen).

 

Sie erhalten morgens ein Frühstück, mittags Lunch (z.B. Lunchpaket) und abends die warme Hauptmahlzeit; für Ganztags-Exkursionen wird ein Lunchpaket mitgegeben.

 

Durch den Aufenthalt in einer Gastfamilie lernen Sie, das praktische Alltags-Englisch zu verstehen und zu sprechen: Hier ist man "gezwungen", die Fremdsprache als Mittel der Verständigung einzusetzen und zu benutzen. Hemmungen muss niemand haben - die Gastfamilien wissen, wie sie sich verhalten müssen, um ausländischen Gästen den Umgang mit der englischen Sprache zu erleichtern.

 

Darüber hinaus kann man in der Gastfamilie einen Einblick in den "British Way of Life" erhalten: Sie sollen das Leben einer typisch englischen Familie kennenlernen und sich daran beteiligen. Wichtig ist die Bereitschaft und Initiative zur Integration in die Gastfamilie - man soll sich wie ein Mitglied der Familie fühlen und verhalten und sich stets bewusst sein, nicht in einem Hotel zu leben.

 

Die meisten Gäste fühlen sich in der "neuen Familie auf Zeit" rasch zu Hause. Es gibt aber auch Gäste, die eine gewisse Zeit der Eingewöhnung benötigen – nach ein/zwei Tagen aber sollte man sich wohlfühlen. Wer dennoch Probleme oder gar Heimweh hat, sollte unsere Reiseleiter/Betreuer ansprechen, um eine Lösung zu finden.

 

*

 

Ausgewählt wurden die Gastfamilien durch speziell geschulte Mitarbeiter unserer englischen Partnerschule, die Gastfamilien-Betreuer.

 

Dabei wurden die häuslichen Verhältnisse, die räumlichen Möglichkeiten, aber auch das Einfühlungsvermögen gegenüber ausländischen Gästen berücksichtigt. Wichtig ist auch, dass dialektfreies Englisch gesprochen wird. Es wurde auch darauf geachtet, dass die Gastfamilien nicht aus finanziellen Gründen Gäste bei sich aufnehmen wollen - aber selbstverständlich erhalten sie eine Vergütung für die Bereitstellung des Zimmers und für die Verpflegung der Gäste. Unbezahlbar sind aber die persönliche Initiative und die Bemühungen der Gastfamilien, ihren Gästen ein Zuhause zu geben.

 

Bei regelmäßigen Besuchen aller Gastfamilien durch die Gastfamilien-Betreuer wird festgestellt, ob der Standard erhalten geblieben ist - in negativen Fällen erfolgt eine Trennung von der Gastfamilie. Und besonders geprüft werden natürlich neu hinzukommende Gastfamilien.

 

Es wird alles dafür getan, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts in England in Ihrer Gastfamilie zu Hause fühlen, so dass vielleicht über die Ferien hinaus eine Freundschaft  mit Ihrer englischen Familie entsteht.